Unterschied zwischen Erklärung und Rechtfertigung; Saskia John

Unterschied zwischen Erklärung und Rechtfertigung

Saskia John Unkategorisiert

Was ist der Unterschied zwischen Erklärung und Rechtfertigung? Viele Menschen wollen sich erklären, tappen dabei jedoch immer wieder in ein Fettnäpfchen und wundern sich dann über die Reaktion des Gegenübers. Sie bekommen nicht mit, dass sie sich innerlich rechtfertigen, statt erklären.

Wer sich rechtfertigt, befindet sich innerlich in einer Anspannung, in einer Verteidigungsposition. Das heißt, die Energie in den Worten und wie die Worte zum anderen hinübergehen, ist scharf, statt entspannt und weich. Die eigene Verteidigung wird vom anderen gefühlt als energetischer Angriff wahrgenommen. Das kommt also nicht gut an und erzeugt oft im Gegenüber ebenfalls eine Anspannung und damit eine Gegenwehr. Die Pfeile fliegen … , je nach Bewusstsein manchmal in beide Richtungen. Statt Verständnis flammt Streit auf, was im Grunde niemand möchte.

Was ist eine Erklärung?

Eine Erklärung dient einem anderen Menschen zum Verständnis und beinhaltet wichtige Informationen zu einem bestimmten Sachverhalt. Die Erklärung ermöglich somit die Nachvollziehbarkeit eines Ereignisses, einer Sache oder eines bestimmten Verhaltens.

Die Energie einer Erklärung speist sich aus der inneren Mitte, Gelassenheit, Souveränität und inneren Ruhe. Mit einer Erklärung fühlt sich der andere Mensch nicht angegriffen, auch dann nicht, wenn ihm der Inhalt der Erklärung nicht gefällt.

Energetischer Unterschied zwischen Erklärung und Rechtfertigung

… und was ist der Unterschied zur Rechtfertigung?

Im Gegensatz zur Erklärung dient eine Rechtfertigung der eigenen Verteidigung. Tief innerlich wird ein Schuldgefühl abgewehrt; die Person möchte die „eigene Haut retten“ und die Angst nicht spüren, die mit dem Schuldgefühl einhergeht. Bei einer Rechtfertigung fühlt sich die Person innerlich bedroht, auch wenn sie das Bedrohungsgefühl nicht wahrnimmt, da es mittels Rechtfertigung in Millisekunden verdrängt wird. Die Rechtfertigung ist eine (unbewusste) Gefühlsvermeidungsstrategie, die in der Kindheit geprägt oder auch von anderen Vorbildern (Erwachsene) als Verhaltensmuster unbewusst übernommen wurde.

Fazit – Der Unterschied zwischen Erklärung und Rechtfertigung:

  • beides fühlt sich anders an
  • beides klingt anders
  • beides kommt anders beim Gegenüber an
  • beides kreiert jeweils andere Ergebnisse.

Weitere Artikel:
Liebevolle Kommunikation mit Kindern und Krise als Chance 
Trauma Entstehung und Traumaheilung 
Heilung des Inneren Kindes – Interview Daembe Kongress 2020 mit Dr. med. Folker Meissner (Video)
Entstehung und Auflösung von Zweifeln 
Was sind Doppelbotschaften und wie kannst Du sie erkennen?