Tai Chi Saskia John

Tai Chi Quan (chinesisches Schattenboxen)


Gastartikel im Blog über Kampfkünste

Tai Chi Quan – Yang-Stil zählt zu den fernöstlichen Kampfkünsten und ist eine traditionelle Methode, die Meditation und Bewegung vereint. Dabei werden einzelne Bewegungen ruhig, locker, leicht und fließend miteinander verbunden. Nach einiger Zeit des Übens sind positive Effekte im Körper spürbar: Körper, Seele und Geist werden harmonisiert, das Fließen der Lebensenergie „Qi“ ist in Verbindung mit einem angenehmen Wärmegefühl im gesamten Körper spürbar, die Selbstheilungskräfte werden unterstützt. Sie schulen Ihre Konzentration, die Aufmerksamkeit und Ihre Wahrnehmung. Durch regelmäßiges Üben kann ein ganz neuer Zugang zum Körper und zu sich selbst gefunden werden – der Körper ist anders und intensiver wahrnehmbar, die Körperhaltung und gesundheitliche Probleme verbessern sich häufig.

Ich praktiziere seit 1996 Yang-Stil-Taijiquan. Die ersten Schritte lernte ich bei Cordyline Bartz, seit 1998 lerne ich von meinem chinesischen Lehrer Yang Zhen He.

Unterricht
Yang-Stil: 38er, 85er, 108er Form, Taiji-Säbel
– Einzelunterricht und Kleingruppen

Preise
Es gelten individuelle Vereinbarungen.