Frisch aus dem Dunkelretreat – Erfahrungen und Erkenntnisse

Saskia John Dunkelretreat 0 Kommentare

Meine erste Dunkelretreat-Begleitung liegt hinter mir. Das ist etwas ganz Besonderes. Nicht nur, weil es meine erste Begleitung war, sondern auch, weil ein Dunkelretreat eine sehr spezielle Energie mit sich bringt, in die ich freudigen Herzens wieder eingetaucht bin. Im Video ganz frisch aus dem Dunkelretreat – Erfahrungen und Erkenntnisse einer Frau namens Rebekka, die sich eine Woche lang tief auf sich selbst einließ.

Ihre Innenreisen führte sie in unterschiedliche Tiefen – bunt, schillernd, dunkel … unzählige Facetten ihrer selbst. Ihr Prozess war sehr berührend; sie wurde reich beschenkt mit vielen Erfahrungen und tiefen Erkenntnissen. Das Gespräch an ihrem letzten Dunkeltag haben wir als Video aufgenommen, damit sie eine Erinnerung an diese besondere Zeit, ihre Weisheit und eigenen Erkenntnisse und ihre neue innere Ausrichtung hat. Teile des Gespräches habe ich mit ihrem Einverständnis zusammengeschnitten und veröffentliche diese hier in meinem Blog, da ich glaube, dass die Klarheit, Fröhlichkeit und Tiefe ihrer Aussagen auch für andere Menschen, vor allem für jene, die Angst vor der Dunkelheit haben, hilfreich sein können.

In der Intensität der Dunkeltage tauchten verdrängte Gefühle aus ihrer Kindheit wieder auf, die sie mit viel Herzenswärme und Liebe in ihre Arme nahm – ein zutiefst heilsamer Prozess, der sich bis in die Körperebene entspannend auswirkte. Wer mehr über die eng verflochtenen Zusammenhänge von Körper, Geist und Seele und über die Arbeit mit dem Inneren Kind erfahren möchte, dem sei mein Buch „Grenzerfahrung Dunkelretreat“ empfohlen, wo ich viele Beispiele anhand meiner eigenen Erfahrungen aus meinen ersten beiden Dunkelretreats beschrieben und analysiert habe.

Im Licht der Dunkelheit erkannte Rebekka die Deals oder faulen Kompromisse, die sie unbewusst immer wieder mit verschiedenen Menschen einging, was sich blockierend auf ihr gegenwärtiges Leben als Erwachsene, z. B. beim Geld verdienen, auswirkte. Indem sie das jetzt klar sehen und erkennen kann, ist ihr ein anderer und bewussterer Umgang mit sich selbst und den sie umgebenden Menschen möglich. Sie hat sich vorgenommen, vieles in ihrem Leben zu ändern. Das klang für mich sehr fokussiert und selbstbestimmt, sodass ich glaube, dass sie das, was sie sich vorgenommen hat, auch tatsächlich umsetzen wird.

Ihr Fazit nach nur einer Woche Dunkelheit: „Ich fühle mich wie neu geboren und unglaublich reich beschenkt! Nichts ist so heilsam wie die Kombination  aus Dunkelretreat und Innerer-Kind-Arbeit. Das schafft Klarheit sowie einen stabilen Boden unter den Füßen und gibt Antwort auf wichtige Fragen wie: Wer bin ich? Was ist meine Lebensaufgabe? In welche Projekte stecke ich meine Energie?“

Wie geht es Euch mit der Atmosphäre im Video und mit ihren Aussagen? Wer die Rückmeldung nicht öffentlich unten in den Kommentaren geben mag, kann diese auch gerne per E-Mail an mich senden.