Vorbereitung auf das Dunkelretreat

Für wen ist ein Dunkelretreat geeignet?


Hierauf gibt es keine klare Antwort. Am wichtigsten ist Ihr Wille und dass Sie sich das Dunkelretreat selbst zutrauen. Auch versteht es sich von selbst, dass Sie die Verantwortung für ihre Entscheidung und Ihr Handeln übernehmen.

Um die in der Dunkelheit auftauchenden Phänomene, Eindrücke und Erfahrungen gut verarbeiten und integrieren zu können, ist eine psychische Stabilität (siehe weiter unten) und eine körperlich gute Verfassung wichtig.

Phase bis zur Entscheidung zum Dunkelretreat

In der Phase vor der Entscheidung zu einem Dunkelretreat treten oft Zweifel und Fragen auf: „Soll ich es wagen, mich auf diese außergewöhnliche Innenreise zu begeben?“ Gedanken und Ängste können auftauchen, die den Erfahrung-Suchenden von seinem Vorhaben abbringen wollen. So entsteht bei manchen Menschen lange vor dem Dunkelretreat ein inneres Ringen zwischen der Neugier und der Angst: Angst vor der Angst, vor der Dunkelheit, vor der Erfahrung und vor allen möglichen anderen Dingen. Diese innere Auseinandersetzung mit der Angst und den Zweifeln gehört einfach dazu und ist völlig normal.

 

In Vorbereitung auf das Dunkelretreat

Im Grunde genommen kann man sich nicht wirklich auf ein Dunkelretreat vorbereiten. Es gibt aber einige Dinge, die nützlich sind und daher vorher beachtet und durchdacht werden können.

     Wichtige Alltagsdinge regeln

Wenn die Entscheidung getroffen ist und ihr Dunkelretreat-Termin feststeht, sollten Sie vorher in Ihrem Umfeld alles so organisieren und regeln, dass die Zeit während Ihres Dunkelretreats vollkommen frei von Alltagsdingen gehalten ist (Regelung von z. B. Urlaub, fällige Überweisungen, Telefonate, Treffen, Besuche, Kinderbetreuung, Garten- und Blumenpflege, Versorgung von Haustieren, Briefkasten entleeren, E-Mail-Autoresponder mit Abwesenheitsinfo etc.). Das alles unterstützt dabei, sich entspannt und mit aller Aufmerksamkeit dem gesamten Dunkelaufenthalt hingeben zu können.

  • Handy
    Nur im Notfall sollte ein Ruf nach draußen erfolgen, den ich dann für Sie übernehme. Jegliche andere Kommunikation mit der Außenwelt ist weder vorgesehen noch nötig, da Sie ja vorher bereits alles Wichtige geregelt haben. Daher schalten Sie das Handy bitte komplett aus (nicht nur stumm oder leise), sobald Sie Ihren Dunkelraum bezogen haben.
     Innere Haltung und Ausrichtung

Unsere innere Haltung ist – nicht nur in der Vorbereitung für das Dunkelretreat, sondern für die Lebenserfahrungen an sich – so bedeutsam wie nährender Boden für die Pflanzen. Sich schon in der Zeit vorher mit Freude und offener Neugier auf die Auszeit auszurichten, unterstützt den Dunkelprozess auf hilfreiche und heilsame Weise.

Die tiefe, ja manchmal sogar schmerzhafte Sehnsucht nach

  • unserer authentischen Kern-Energie bzw. unserer wahren strahlenden inneren Natur,
  • wirklichem Glücklich-Sein – einfach so, aus sich selbst heraus,
  • innerem Frieden, höherem Wissen, göttlicher Weisheit oder
  • bedingungsloser reiner Liebe

Seelenräume - Vorbereitung auf das Dunkelretreatist eine starke Kraft, die durch mögliche schwierigere emotionale Phasen hindurchtragen kann. Tiefe Achtung und eine den Impuls der Verneigung tragende Demut vor der alles durchdringenden und belebenden Urkraft, göttlichen Schöpferkraft, Lebenskraft – oder wie immer DAS jeder für sich benennen mag – ja, inniges Bitten und Beten, sind ebenfalls starke Ressourcen. Damit meine ich jedoch nicht die Hoffnung und Haltung, „dass Gott die Arbeit tun möge!“ Das tut ER nämlich nicht. Wie überall im Leben ist jeder in seinem/ihrem eigenverantwortlichen Handeln gefragt. Das trifft erst recht auf ein Dunkelretreat zu.

Das herzhafte Ringen um die Verwirklichung höherer Seins-Ebenen ist eine spannende, lebendig-feurige sowie Wachstum und Erkenntnis beinhaltende Seelenbewegung, die – vom Ego, unserem kleinem Ich, aus gesehen – nicht immer leicht zu nehmen ist. Sie führt uns aus eingestaubten Bequemlichkeitszonen und inneren Grenzbereichen hinaus, näher an unser tief im Inneren funkelndes göttliches Gold heran.

Mond - Vorbereitung auf das Dunkelretreat

Je mehr dunkle Kelleretagen aufgeräumt sind, umso stärker strahlen die edlen menschlichen Werte in die Welt, z. B.: Güte, Mitgefühl, Weisheit, bedingungslose Liebe und Geduld, Hingabe und klare Urteils- und Handlungsfähigkeit zum Wohle des Ganzen, zu denen wir Menschen fähig sind. Ein zutiefst heilsamer Vorgang auf den drei Ebenen Körper, Geist und Seele, der Mut, Willen und die Entscheidung zur Veränderung voraussetzt.

     Psychische Stabilität einschätzen

In Vorbereitung auf den Dunkelprozess ist zu berücksichtigen: Ein im Dunkelretreat befindlicher Mensch wird ganz auf sich selbst zurückgeworfen, da durch die Dunkelheit im Dunkelraum jegliche äußeren Spiegel und alle Ablenkungen wie Fernseher, Radio, Handy, Internet, Computer, Arbeit und die im sozialen Umfeld gewohnten Menschen fehlen. Mit anderen Worten: alles, woran ein Mensch im normalen Alltag gewöhnt ist, fällt im Dunkelraum weg. Das führt dazu, dass sich die Aufmerksamkeit, die sich sonst auf das Geschehen im Außen richtet, umkehrt – so, als würde der Strahl einer Taschenlampe jetzt in den Innenraum statt nach außen strahlen. Das wiederum kann dazu führen, dass längst vergessene Gefühle und Erinnerungen aus der  Kindheit oder noch weiter zurückliegenden „Vergangenheit“ in den Blick und ins Gefühl kommen: Schöne oder als weniger angenehm erfahrende Ereignisse, die auch seelisch wehtun können. Es gilt dann, auch den schmerzhaften Erinnerungen und Gefühlen mit Liebe und Wohlwollen zu begegnen und diese ganz und gar anzunehmen, so wie sie sind. Wichtig ist, sich in die Situation hinein zu entspannen. Im Arm der bedingungslosen Liebe können die alten Verletzungen vom Herzen aus neu angeschaut, verstanden und geheilt werden und so zur Ruhe kommen. Das alte Gepäck, die wir unbewusst seit Jahrzehnten (oder länger) mit uns herumgetragen haben, kann sich auflösen und belastet die Seele und den Körper nicht weiter. Wenn die Energie aus den vergangenen Geschichten vollkommen entladen ist, brauchen diese Erfahrungen weder von der Person noch von den nächsten Generationen wiederholt werden. Welch ein Segen für alle!

Universum - Vorbereitung auf das DunkelretreatDem tiefen Läuterungsprozess wohnt eine gewisse Gesetzmäßigkeit inne und er kann, wie schon erwähnt, mit emotional sehr herausfordernden Momenten einhergehen. Menschen, die da mit Liebe und einem Herzens-Ja hindurchgehen, erfahren diesen Prozess als zutiefst heilsam und sehen die Welt danach anders: weiter, liebevoller, klarer, bewusster. Sie fühlen sich erwachsener und reifer und sind in der Lage, mehr Verantwortung im Leben zu übernehmen als zuvor.

Wer also einen Dunkelaufenthalt (auch als Dunkeltherapie, Dunkelmeditation oder Dunkelyoga bezeichnet) erwägt, sollte sich in der Vorbereitung auf das Dunkelretreat der möglichen psychisch-emotionalen und körperlichen Herausforderungen bewusst sein und sich dem stellen können und wollen. Psychische Stabilität und Erfahrungen in der Innenschau (Autogenes Training, Meditation o. a.) sind auf jeden Fall wichtig.

     Noch unsicher? Hier können Sie nachlesen …

Für diejenigen, die sich unsicher sind, ob sie eine Dunkelretreat-Erfahrung machen möchten: Viele herausfordernde Situationen habe ich in meinem Buch „Grenzerfahrung Dunkelretreat“ ausführlich beschrieben – sowohl die Schwierigkeiten als auch die Möglichkeiten, wie mit den Herausforderungen umgegangen und wie alte Seelenwunden geheilt werden können. Auch wenn jedes Dunkelretreat verschieden ist, können meine Erfahrungen eine gewisse Orientierung bieten, sodass Sie einen Einblick haben, womit gerechnet werden kann.

Menschen, die sich in psychotherapeutischer oder psychiatrischer Behandlung befinden oder befunden haben, sollten ihren Arzt zu Rate ziehen. Ein Dunkelretreat ist nicht als Ersatz oder Alternative für eine professionelle Behandlung und Versorgung gedacht.

     Wie lange möchten Sie in der Dunkelheit bleiben?

Sie können zwischen einigen Stunden, Tagen oder Wochen wählen. Je länger Sie im Dunkelretreat bleiben, umso intensiver und weitreichender können die psychischen und spirituellen Erfahrungen sein. Da der Körper, wie auch beim Fasten, wenigstens 2 Tage für die Umstellung benötigt, rate ich für tiefergehende Erfahrungen zu einem mindestens 10 – 12-tägigen Aufenthalt.

     Was geschieht in der Dunkelheit?

Das Geschehen im Gehirn und im Körper ist vielfältig. Mantak Chia gibt in seinem Buch „Dunkelraum“ einen guten Einblick über die biochemischen Veränderungen im Gehirn. In meinem Buch „Grenzerfahrung Dunkelretreat“ beschreibe ich unzählige Veränderungen und Eindrücke, die ich während meiner ersten beiden Dunkelretreats im Körper und in den feinstofflichen Bereichen wahrgenommen habe.

Ganz allgemein können folgende Erfahrungen auftreten:

  • die Sinne treten deutlicher in den Vordergrund                                  Space, Weltraum
  • Aufsteigen von Erinnerungen (Gedanken, Gefühle)
  • verstärktes Fühlen und Wahrnehmen
  • klare Träume; Wachträumen
  • Gedanken kommen zur Ruhe
  • Erfahren archetypischer Welten
  • Lichterfahrungen unterschiedlicher Intensität und Farbe
  • Begegnungen mit Lichtgestalten und anderen Wesen
  • tiefe Stille und umfassender Frieden
  • Erkenntnisse über sich selbst und die Schöpfung
  • klare Einsichten und Visionen
  • Auflösung der Ich-Grenzen sowie des Raum-Zeit-Gefüges
  • außerkörperliche Erfahrungen
  • Begegnung mit dem wahren Selbst
  • Einheitserfahrung

Ein Dunkelretreat ist die pure Erfahrung mit sich selbst; ein tiefes Sich-selbst-Kennenlernen, ein Eintauchen in immer subtilere Bereiche des Seins – jenseits des Denkens und Fühlens und jenseits der Grenzen von Zeit und Raum. Sie können einmünden in den göttlichen Ozean, sich auflösen im Alles und Nichts und einfach SEIN. Was auch immer geschieht, in jedem Fall ist es ein spannendes Abenteuer.

 

Heilfasten

     Ernährung im Dunkelretreat

Das Tiefergehen in subtilere Seins-Bereiche geschieht wie von allein, wenn jegliche Störung von außen wegfällt. Daher empfiehlt es sich zu fasten. Das reinigt zusätzlich den Körper und unterstützt den Dunkelprozess, da der Körper nur wenig Verdauungsenergie aufbringen muss. So kann alle Kraft in das seelische Geschehen fließen. Sie können sich Ihre Fastenutensilien selbst mitbringen, mit mir ihren Fastenplan absprechen oder sich auch von mir beraten lassen. Gerne bereite ich Ihnen auf Wunsch frische Gemüsebrühe oder -suppe (aus Biogemüse) zu und versorge Sie mit Biosäften, Tee und klarem Filterwasser. Weitere Einzelheiten zur Verpflegung finden Sie hier.

Um den Einstieg in das Dunkelretreat zu erleichtern, ist es ratsam, schon einige Tage vorher leichte Kost zu sich zu nehmen und auf Alkohol, Drogen, Zigaretten, Kaffee und Fleisch zu verzichten. Zum Fastenbeginn erfolgt eine Darmreinigung, die Sie am Tag vorher bei sich zu Hause oder an Ihrem ersten Dunkeltag durchführen.

 

Sonstiges in Vorbereitung auf das Dunkelretreat

     Schlafmaske zum Lüften 
Um im Zimmer und im Bad lüften zu können, bringen Sie sich bitte eine Schlafmaske und ein dunkles Tuch oder einen dunklen Schal (am besten schwarzer, dichter Stoff) zum vor die Augen binden mit (Schutz der Augen vor dem Licht).

     Diktiergerät
Sollten Sie ihre Erfahrungen mit einem Diktiergerät aufzeichnen wollen, achten Sie bitte darauf, dass vom Gerät kein Licht ausgeht. Displays und alle Lämpchen müssen mit lichtundurchlässiger Folie abgeklebt werden. Die Bedienung des Gerätes bitte vorher „blind“ üben, damit die Aufnahmen auch wirklich klappen.

     … und andere Geräte
Manche Menschen stellen sich die Frage, ob sie Geräte (Fitnessgeräte, DVD- oder CD-Player, Radio, Wecker, Uhren, Computer, Handy …) ins Dunkel mitnehmen können? Das macht nicht wirklich Sinn, da Geräte jeglicher Art vom Innen ablenken. Das gilt im Grunde auch für das Diktiergerät, doch lassen sich im Dunkeln brauchbare Aufzeichnungen kaum anders machen. Es gilt also gut abzuwägen, sich für oder gegen das Diktiergerät zu entscheiden.

     Medikamente
Falls Sie Medikamente einnehmen müssen, machen Sie sich bitte vorher Gedanken darüber, wie Sie dies in der Dunkelheit umsetzen wollen.

Tai Chi Saskia John

     Kleidung
Nehmen Sie nur das Wichtigste und am besten Wohlfühlkleidung mit und lassen Sie alles, was Sie nicht wirklich brauchen, zu Hause. Auch Schmuck und Schminke werden in der Dunkelheit nicht benötigt. Bei einem längeren Aufenthalt wasche ich Ihnen auf Wunsch gerne zwischendurch einmal ihre Wäsche.

     Bewegung
Um den Körper fit zuhalten und den Kreislauf anzuregen, sind einfache Übungen hilfreich. Dehnungsübungen, Gymnastik, Qi Gong, Yoga oder Tai Chi eignen sich hervorragend dafür. Zugleich sind letztere drei auch wunderbare Möglichkeiten, den Bewusstseins-Schwerpunkt und die Erdung (unendlich wichtig!) zu vertiefen sowie die Präsenz und die Achtsamkeit zu erhöhen.

 

Tägliche Gespräche

Ein Dunkelretreat ist eine ganz persönliche Reise in ihren Innenraum, wobei die Dunkelheit ihre Reiseleiterin ist. Wo auch immer sie Sie hinführt, es ist ein Ort,  der wichtig für Sie ist. Daher können Sie sich ganz der Dunkelheit anvertrauen und sich von ihr führen lassen. Wie auf jeder anderen Reise auch können Hindernisse, Blockaden und Unvorhersehbares auftauchen: Ängste, intensive Träume oder Erfahrungen, verdrängte Erinnerungen, unverarbeitete Traumata, umwerfende Erkenntnisse, unglaubliche Begegnungen oder echte Durchbrüche in bisher unbekannte Räume und Ebenen.

Um alles einordnen und gesund verarbeiten und integrieren zu können, begleite ich Sie auf Ihrer Reise, indem ich täglich für eine Stunde zu einem Gespräch komme. Meiner Erfahrung nach können die Gespräche ganz vielfältig wirken: heilend, aufmunternd, anstoßend, erkennend, beruhigend, sortierend, einordnend …, in jedem Falle unterstützend.

Die oben benannten Punkte mögen eine Unterstützung sein, sich über all das vor dem Dunkelretreat Gedanken zu machen. Im Erstgespräch (und jederzeit zwischendurch) können Sie mir Ihre Wünsche und Bedürfnisse mitteilen.

 

Noch offene Fragen?

So können Sie mich kontaktieren, um Ihre Fragen zu klären:
Per Telefon: 03328 33 214 33
Per Mail: info@saskiajohn.de

 

Anmeldung für ein Dunkelretreat

Bitte melden Sie sich über das Anmeldeformular an. Ich melde mich zeitnah bei Ihnen, sodass wir den genauen Zeitpunkt für Ihr Dunkelretreat festlegen können.

Anmeldung Dunkelretreat

Anstehende Veranstaltungen

Do 22

Jahresgruppe 2017 Meditation und Heilung

3. Februar - 8. Dezember
Jul 08

Tagesseminar "Familienstellen"

8. Juli 10:00 - 18:00
Jul 09
Aug 05

Tagesseminar "Familienstellen"

5. August 10:00 - 18:00

Mein Buch

Newsletter

Bleiben Sie mit News auf dem Laufenden.
Zur Anmeldung

Kontakt

Möchten Sie einen Termin vereinbaren?
Oder eine Frage stellen?
Kontakt