Dunkelretreat verlängern – wer hätte das gedacht?

Saskia John Unkategorisiert 0 Kommentare

Ein Dunkelretreat verlängern wollen … wer hätte das gedacht? Es gibt Menschen, die nicht so schnell wie möglich wieder aus dem Dunkelretreat herauswollen, sondern mit mir verhandeln, ob sie nicht noch Tage dranhängen können. Dabei ist es für Viele unvorstellbar, auch nur eine Stunde in absoluter Dunkelheit zu verbringen, geschweige denn Tage oder Wochen!

Warum fühlt es sich so gut an im Dunkeln?

Der Verstand kommt im Schutz der Dunkelheit zur Ruhe und plappert nicht mehr ständig wie eine pausenlos drehende Schallplatte all das daher, was wir in der Zeit des Aufwachsens in uns hineingenommen haben. Plötzlich wird – über den Verstand hinaus – eine Wahrnehmungsebene bewusst, von der aus dem Kopf beim Denken zugeschaut werden kann. Das geht einher mit einer himmlischen Ruhe, nach der sich so viele Menschen tief sehnen. Höhere Schichten unseres SELBST offenbaren sich, ursprüngliches Wissen flutet ins Bewusstsein, wodurch sich die niedriger schwingende Gedanken- und Gefühlswelt klären und heilen kann. Neue Gedanken, neue Gefühle. Ein ganz anderes Lebensgefühl breitet sich aus … inspiriert von der Liebe des Herzens, durchtränkt mit Mitgefühl, Geduld, Präsenz und purer LEBENDIGKEIT.

Die Klarheit der Dunkelheit ist ungemein hilfreich, die eingefleischten mentalen und emotionalen Programme, die in jeder Zelle sitzen, zu erkennen – und damit auch transformieren zu können. Sie lösen sich im Licht der Dunkelheit auf wie Nebel in der Sonne.

Meditation, Dunkelretreat verlängern