Erleuchtung durch Dunkelheit

Dunkelretreat – Erleuchtung durch Dunkelheit – Interview Frieda

Saskia John Unkategorisiert 0 Kommentare

Online Magazin FRIEDA im Gespräch mit Saskia John

Wie entstand das Interview „Erleuchtung durch Dunkelheit“? Eines Tages stieß ich über die Plattform XING auf den Artikel „Trauma überwinden“, den Beate Wiemers im Online Magazin „Frieda“ veröffentlicht und der mich sehr beeindruckt hatte. Nach einer Rückmeldung an Beate Wiemers kam diese auf mich zu und fragte, ob Dunkelretreat nicht auch mal ein Thema für „Frieda“ sein könnte? Ich stimmte zu und so kam es zu dem Interview „Dunkelretreat – Erleuchtung durch Dunkelheit“, in welchem ich auf die folgenden Fragen antwortete.

Dunkelretreat

FRIEDA: Im Jahre 2003 entschieden Sie sich freiwillig dazu, zunächst für zwölf und später, 2005, nochmal für 24 Tage und Nächte in einem Zimmer bei völliger Dunkelheit zu verbringen. Lediglich einmal am Tag kam für jeweils eine Stunde ein Betreuer zu Ihnen. In Ihrem eingangs erwähnten Buch beschreiben Sie auf sehr offene und intime Weise, was Sie dabei erlebten. Allein das Inhaltsverzeichnis mutet an, als handele es sich um eine Art Fantasy-Thriller. In manchen Kreisen ist ja immer wieder die Rede von „Lichterfahrungen“, die zu einer Art Erwachen oder gar zur Erleuchtung führen sollen. Sie und viele andere hingegen wählten das Dunkel als Erkenntnisweg. Warum entschieden Sie sich für diesen radikalen Weg und worin unterschied sich die Saskia vor und nach dem Dunkelretreat?

FRIEDA: Von blinden Menschen ist bekannt, dass nach dem Verlust des Augenlichts andere Sinne sensibler werden. Ist von Ihren Wahrnehmungen, die Sie während der Aufenthalte im Dunkel hatten, etwas geblieben, das auch heute noch spürbar ist oder hat der reizüberflutete Alltag Sie wieder eingeholt?

Was ist das „Innere Kind“?

FRIEDA: Es heißt ja auch: „Die Liebe ist ein Kind der Freiheit!“ Die Heilung des Inneren Kindes – das ist ein Thema, das uns alle betrifft. Sie haben sich nicht nur in Ihrem eigenen Prozess mit der „kleinen Saskia“ auseinandergesetzt, sondern unterstützen Menschen auch in Ihrer Praxis auf dem Weg zur individuellen Heilung. Was verstehen Sie eigentlich unter dem „Inneren Kind“ und wie wirkt es sich auf das spätere Leben aus, wenn die Verletzungen aus der Kindheit nicht geheilt werden?

Trauma und Auswirkungen von Altlasten

FRIEDA: Wie meine Interviewpartnerin Dami Charf in dem Artikel „Trauma überwinden – Damit der Himmel wieder blauer wird“ erklärte, sei es eine der Tragiken traumatisierter Menschen, oft nicht mehr selbst entscheiden zu können, wie sie reagieren. Die geist-seelische Situation in unserer Gesellschaft deutet nicht gerade darauf hin, dass die Mehrheit „bei sich selbst angekommen“ ist und ein jenseits von alten Konditionierungen erfülltes Leben gemäß dem eigenen Potenzial lebt. Könnte es Ihrer Ansicht nach sein, dass viele von uns traumatisiert sind, ohne es zu wissen und wenn ja, wozu führt es, wenn man ein Leben Lang traumatische Altlasten im Rucksack hat?

Symptome von Trauma

FRIEDA: Die Psychologin, Autorin und Referentin Michaela Huber empfiehlt beispielsweise, bei erlebten Misshandlungen nicht systemisch zu arbeiten. Dami Charf und viele andere raten dazu, traumatisierte Menschen unbedingt körpertherapeutisch zu unterstützen. Welche Methoden wenden Sie an, um traumatisierte Menschen zu behandeln und woran merken Sie vorab, ob jemand ein Trauma hat oder vielleicht eine ganz andere Symptomatik?

Erleuchtung durch Dunkelheit

FRIEDA: In seinem Buch „Schatten auf dem Pfad“ schreibt Abdi Assadi, dass viele spirituell Suchende, darunter auch so genannte spirituelle Lehrer, zwar durch verschiedene Methoden gewisse Fähigkeiten erreichen könnten, doch das habe nach Ansicht des Autors oft nichts mit einem Erwachen zu tun. „Der spirituelle Pfad ist kein Entertainment, aber als die guten Abhängigen, die wir nun einmal sind, wollen wir ‚high‘ werden. Für seine Ansichten erhielt der in New York lebende gebürtige Iraner, Yoga-Lehrer und Akupunkteur viel Zuspruch und gleichermaßen viel Schelte. Wie definieren Sie „Erwachen“ und „Erleuchtung“? Eine spannende Frage, wie Erleuchtung durch Dunkelheit geschehen kann.

FRIEDA: Dieser „Weg durch den Schmerz“ lohnt sich demnach und vermutlich bleibt er niemandem auf Dauer erspart. Sie erklärten schon, auf sehr authentische Weise, wie ich finde, welches Geschenk Menschen erwartet, wenn sie sich mit ihren Schatten auseinandersetzen. Können Sie das noch näher ausführen?

Hier können Sie den vollständigen Artikel lesen: https://frieda-online.de/dunkelretreat-erleuchtung-durch-dunkelheit/

Foto Quelle: Pixabay