Rauhnächte im Dunkelretreat

12 Rauhnächte im Dunkelretreat – Wandel, Reinigung, Neubeginn

Saskia John Unkategorisiert Leave a Comment

Rauhnächte – Was ist das? Mit den Rauhnächten sind die 12 Nächte zwischen dem 25. Dezember und 6. Januar gemeint – 6 Nächte im alten Jahr und 6 Nächte im Neuen Jahr, wobei jede Nacht für einen Monat im neuen Jahr steht. Besonders im alpenländischen Raum wird die Zeit der Rauhnächte für Rituale genutzt – Rituale für Reinigung, Wandel und Neubeginn.

Die Rauhnächte gelten als magische und heilige Nächte, in denen sich Diesseits und Jenseits besonders nahe kommen. Es ist eine Zeit, in der in tiefer Einkehr Rechenschaft über das vergangene Jahr abgelegt wird und eine Neuausrichtung für das Neue Jahr stattfinden kann. Eine Zeit, in der viele Menschen sich für das neue Jahr etwas fest vornehmen oder besonders intensiv wünschen – zum Beispiel eine Vision zu haben, ein Projekt umzusetzen, Beziehungen zu heilen. Unliebsame Gewohnheiten abzulegen und neue dauerhaft umsetzen zu können. Oder der Wunsch nach spirituellen Einsichten und Zugang zu höheren Welten, den Ruf der Seele zu hören und sich selbst tiefer spüren und erfahren zu können. Die Zeit der Rauhnächte scheint mir eine Zeit zu sein, in der die Menschen mehr als gewöhnlich nach innen gehen und über sich und ihr Leben reflektieren und die Sinnfrage stellen. Und damit ist es eine Zeit, in der tiefe Erkenntnis, Heilung und Wandel möglich ist.  Urgrund, Rauhnächte, Durchführung von Dunkelretreats

Rauhnächte – Zeit der Einkehr, Reflexion und Neuausrichtung

Da in der Zeit der Rauhnächte also kollektiv viele Menschen nach Innen, auf das Feinstoffliche, das Herz, die Seele, ausgerichtet sind, kann dieser Umstand den Zugang zum Seelenpotenzial, zum Wesenskern, sehr erleichtern.

Die 12 Rauhnächte im Dunkelretreat verbringen

Ein Aufenthalt im Dunkelraum intensiviert den inneren Reinigungs- und Wandlungsprozess durch die transformierende Kraft, die der Dunkelheit innewohnt um ein Vielfaches. In der Klarheit der Dunkelheit lösen sich Raum und Zeit auf – das ermöglicht ein Erfahren von tieferen Dimensionen des Seins, was im normalen Alltag meist nicht möglich ist.

Zeit der Rauhnächte – Schöpferisches Gestalten

Durch das Eintauchen in immer subtilere Welten, bis in jene Ebene, aus der heraus sich die Schöpfung in jedem Moment formt, kann Neues gedanklich-fühlend gewebt, mit spritziger Lebendigkeit erfüllt und als Samen in der Kammer des Herzens eingepflanzt werden, sodass später, nach dem Verlassen des Dunkelraumes, die Visionen und Herzenswünsche in der Welt der Materie Gestalt annehmen können.

Verabschiede Dich von alten inneren Lasten und starte klar, bewusst und schöpferisch in das Neue Jahr. Die Dunkelheit ist eine optimale Begleiterin dabei.

Lust auf diese intensive Erfahrung?
Was Du über das Dunkelretreat vorher wissen solltest –> Vorbereitung auf das Dunkelretreat
Hier kannst Du Dich anmelden –> Dunkelretreat-Anmeldeformular.